Kevin-Prince Boateng kritisiert Schalke-Aufsichtsratschef

dpa Berlin. Der ehemalige Schalke-Profi Kevin-Prince Boateng hat Aufsichtsratschef Clemens Tönnies kritisiert. Wegen seiner Äußerungen zu Afrika verdiene Tönnies „ganz klar die Rote Karte“, sagte Boateng dem Magazin „Sport Bild“. „Ich weiß nicht, wie solche Sachen rausrutschen sollen“, kritisierte der inzwischen in Florenz spielende Profi und sagte zu der dreimonatigen Pause des Aufsichtsratschefs: „Da hätte man ein anderes Zeichen setzen müssen. Die Möglichkeit war da, allen zu zeigen, dass so etwas nicht akzeptiert wird.“ Boateng hatte zwei Jahre für den Fußball-Bundesligisten gespielt.

WEB_PROJECT_TODO