Kapitän Reimer rechnet weiter mit DEL-Eishockey in Nürnberg

dpa Düsseldorf. Kapitän Patrick Reimer rechnet trotz des Ausstiegs des Hauptsponsors nicht mit dem Ende des DEL-Standorts in Nürnberg. „Der Standort Nürnberg ist gefestigt. Man hat im Umfeld genügend Möglichkeiten, potenzielle Sponsoren zu finden“, meinte der 36 Jahre alte Routinier am Dienstag bei einer Medienveranstaltung der Deutschen Eishockey Liga in Düsseldorf.

Kapitän Reimer rechnet weiter mit DEL-Eishockey in Nürnberg

Thomas Sabo hatte im Sommer angekündigt, nach der am Freitag beginnenden Saison als Hauptsponsor bei den Ice Tigers in Nürnberg auszusteigen. „Das ist eine Neuigkeit, die man nicht unbedingt will“, sagte Reimer, der aber Verständnis zeigte: „Thomas hat elf Jahre lang mit Leidenschaft das Eishockey in Nürnberg wieder nach vorne gebracht. Dass er nun aufhört, ist legitim.“

Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, dass die DEL-Lizenz in Nürnberg nach dem Ausstieg des Schmuckunternehmers möglicherweise an einen anderen Standort gehen könnte. „Das Gute ist, dass man das ein Jahr vorher weiß und man nun Zeit zum Arbeiten hat. Und aktuell wird schon hart dran gearbeitet. Es gibt schon viele kleine Sponsoren - ich glaube zur Zeit 20 - die neu dazu gekommen sind“, meinte Reimer indes.