Velen

Schulterschluss nicht um jeden Preis

UWG, SPD und Grüne brechen CDU-Mehrheit

Mittwoch, 16. September 2020 - 07:00 Uhr

von Lars Johann-Krone

Geballte Fäuste, Jubel, strahlende Gesichter. An den Tischen von UWG, SPD sowie Grünen brach sich die Freude über das Velener Ergebnis der Kommunalwahl am Sonntag unterschiedlich Bahn. Freude gab es zum einen über die Zugewinne bei UWG und Grünen, der Jubel galt aber auch der Tatsache, dass man der CDU die absolute Mehrheit entrissen hatte. Es stellt sich die Frage, was die drei ehemaligen Oppositionsfraktionen künftig daraus machen. Die BZ sprach mit drei Personen, die künftig wohl die Richtung mit vorgeben.

Foto: Plettenberg

Das Thema Luftkurort ist nur eines, in dem sich UWG, SPD und Grüne nicht einig sind. Daher ist nicht bei jedem Thema im Rat ein Schulterschluss der drei Fraktionen gegen eine Mehrheit der CDU zu erwarten.

VELEN/RAMSDORF. Guido Böckers ist heißer Kandidat für den Fraktionsvorsitz der UWG. Er hatte bereits in den vergangenen Monaten, in denen der Fraktionsvorsitzende Franz-Josef Schwers aus gesundheitlichen Gründen kürzertrat, den größten Redeanteil, in Reihen der Unabhängigen. Engelbert Volks war bis...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten