Reken

Kirchenchor St. Heinrich setzt coronabedingt auf Zweistimmigkeit

Proben wieder angelaufen

Samstag, 24. Oktober 2020 - 13:00 Uhr

von Tim Schulze

Als coronabedingt überhaupt noch keine Proben möglich waren, haben sich die Mitglieder des Kirchenchors St. Heinrich ab und an in kleinen Gruppen getroffen – um den Kontakt zueinander zu halten und die Gemeinschaft zu pflegen. Seit Ende der Sommerferien ist die Zeit ohne gemeinsamen Gesang vorbei. Der Chor probt seitdem in der Kirche St. Heinrich, nicht mehr wie vor Corona im Pfarrheim.

Foto: Privat

Gruppenweise proben die Mitglieder des Kirchenchors St. Heinrich in dem gleichnamigen Groß Rekener Gotteshaus.

GROSS REKEN. „In der großen Kirche können wir die Abstände einhalten, und das Lüften klappt auch gut durch die große Tür“, sagt Chorleiter Udo Nobis.Gleichwohl sind Proben mit allen 50 Mitgliedern weiterhin tabu. „Wir haben den Chor aufgeteilt“, erläutert Nobis das Vorgehen. Es werde so geprobt, da...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten