Karnevalisten in Reken sagen Umzug ab

Von Tim Schulze / pd

In der Session 2020/2021 organisiert der Rekener Karnevalsverein coronabedingt keinen Umzug. Zudem gibt es eine weitere Neuigkeit: Janin Hüppe ist zur neuen Vorsitzenden gewählt worden. Sie tritt damit die Nachfolge von Stefan Günther an.

Karnevalisten in Reken sagen Umzug ab

Janin Hüppe ist neue Vorsitzende des RKV. In der Session 2017/2018 war sie Rekener Karnevalsprinzessiin. Das Foto wurde bei der Prinzenproklamation aufgenommen.

GROSS REKEN. Der Rekener Karnevalsverein (RKV) wird aufgrund der Coronavirus-Pandemie keinen Karnevalsumzug in der Session 2020/2021 organisieren. Das teilt der Verein mit, dessen Mitglieder sich am Sonntag zur Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Schneermann in Groß Reken getroffen haben. Auch auf eine Prinzenproklamation werde man verzichten, heißt es weiter in der Mitteilung. Der RKV wolle „unter diesen Umständen keine karnevalistischen Veranstaltungen stattfinden lassen“. Bei der Versammlung, die unter Einhaltung der Corona-Schutzauflagen stattgefunden habe, habe der Verein seine Mitglieder über die Entscheidung des Vorstands informiert. Der Verein hofft darauf, „dass wir die nächste Session wieder voll ausleben können“.

Hüppe neue Vorsitzende

Bei der Versammlung standen außerdem Wahlen auf der Tagesordnung. Janin Hüppe, die in der Session 2017/2018 Karnevalsprinzessin des RKV war, ist zur neuen Vorsitzenden des Vereins gewählt worden. Sie folgt auf Stefan Günther, der während der vergangenen neun Jahre Vorsitzender war. Günther habe sich nicht mehr zur Wiederwahl gestellt, schreibt der RKV. „Nach neun schönen, spannenden und aufregenden Jahren als erster Vorsitzender bleibe ich dem Verein natürlich weiterhin aktiv erhalten“, wird Stefan Günther zitiert. Er wurde in den Beirat gewählt.

Die neue Vorsitzende Janin Hüppe sagte laut Mitteilung: „Ich bin gespannt, was mich in meiner neuen Position erwartet und freue mich sehr darauf, mit meinen beiden Vorstandskolleginnen Janine Rathmann und Susanne Wiesweg weiterhin tolle Feste zu planen und zu organisieren“. Hüppe sei aktives Vereinsmitglied seit der ersten Stunde, heißt es.