Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen. Verstanden
Das Wetter in
Borken
Heute
8°/17°
Reken

Gläubige pilgerten nach Kevelaer

Wallfahrt zu Fuß, mit dem Rad oder Bus

Freitag, 20. September 2019 - 09:30 Uhr

von Borkener Zeitung

Rekener Pilger haben sich zum Wallfahrtsort Kevelaer aufgemacht.

Foto: pd

Gläubige aus Reken haben sich jüngst auf eine Wallfahrt nach Kevelaer begeben.

KEVELAER/REKEN. Die zehn Fußpilger waren die ersten, die sich von Reken aus in Richtung Kevelaer aufgemacht hatten. Sie starteten bereits am vergangenen Donnerstagmorgen nach dem Pilgersegen in der St.-Elisabeth-Kirche. Das erste Etappenziel für sie war Marienthal. Von dort ging es am Freitag weiter nach Xanten. Am Samstag nahm die Gruppe die letzte Etappe nach Kevelaer in Angriff.

Ebenfalls an diesem Tag machte sich die Gruppe der Radpilger auf den Weg. Mit Andachten, Frühstücks-, Mittags- und Bonbonpausen erreichten sie die Wallfahrtsstadt um 16 Uhr. Die zehn Fußpilger trafen etwa zeitgleich ein, so dass beide Gruppen gemeinsam ihren Gruß an die Gottesmutter richten konnten, deren Gnadenbild in Kevelaer verehrt wird.

Schlussandacht

Am Sonntagmorgen reisten die Buspilger in die Stadt am Niederrhein. Um 9 Uhr feierten die drei Gruppen die Messe. Danach traten die Radpilger den Rückweg an, während die beiden anderen Gruppen den Wallfahrtstag mit weiteren Gebeten in Kevelaer verbrachten. Zur Schlussandacht in der St.-Heinrich-Kirche trafen alle noch einmal zusammen. Es sei eine schöne Wallfahrt mit Andachten, Betrachtungen und Gebeten, aber auch vielen Begegnungen und Freude gewesen, teilen die Organisatoren mit.


Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.