Kreis Borken

Unkrautflämmen war Brandursache bei Möbeldiscounter Roller

Millionenschaden in Gronau

Mittwoch, 5. August 2020 - 15:16 Uhr

von Borkener Zeitung / pd

Ein 35-jähriger Gronau, der im Umfeld einer Firmenhalle an der Düppelstraße in Gronau Unkraut abflämmen wollte, hat offenbar den Brand der Halle des Möbeldiscounters Roller und damit einen Schaden in Höhe von einer Million Euro verursacht.

Foto: Guido Kratzke

Die Feuerwehr war am Dienstag stundenlang im Einsatz.

GRONAU. Wie berichtet, hatte sich das Feuer Dienstag offenbar zwischen Wänden ausgebreitet, so dass rund 100 Feuerwehrleute mit dem Löschen des Feuers zu tun hatten. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in Höhe von rund einer Million Euro.

Brandausdehnung auf Möbelmarkt verhindert

Nach Angaben der Polizei war der 35-Jährige damit beschäftigt, Unkraut im Umfeld des späteren Brandortes mit einem Gasabflämmgerät zu entfernen. Zunächst sei Unkraut in Brand geraten, kurze Zeit später jedoch habe es aus der Verkleidung der Firmenhalle des Möbelldiscounters an der Düppelstraße gequalmt, wie der 35-Jährige zugab.

Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand, der mittlerweile bis zum Dach der Halle vorgedrungen war, unter Kontrolle bringen und schließlich löschen. Die Ausdehnung des Brandes auf den benachbarten Möbelmarkt habe die Feuerwehr verhindern können. Der Möbelmarkt und ein Bürogebäude wurden evakuiert.

Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen den Gronauer ein. Sie weist darauf hin, dass es in jüngster Zeit im Kreisgebiet einige Bränden nach Abflämmarbeiten gegeben habe. Auch der Brand einer Scheune in Vreden-Lünten vor wenigen Tagen habe diese Ursache gehabt.