Kreis Borken

Podiumsdiskussion: Landwirte bauen Frust ab

Bauernverband hatte Bundestagskandidaten zu Gast

Donnerstag, 16. September 2021 - 18:00 Uhr

von Josef Barnekamp

Die Unzufriedenheit im Berufsstand ist groß – und der Andrang zur Podiumsdiskussion von Bauernverband und „Land schafft Verbindung“ (LSV) am Mittwochabend war es auch: Gut 200 Landwirte machten gegenüber den Bundestagskandidaten von CDU und FDP, vor allem aber gegenüber Grünen und SPD aus dem Wahlkreis 126 (Borken II) in der Halle von Landmaschinen Greving in Ahaus-Wüllen ihrem Unmut über die für die Landwirtschaft geltenden Rahmenbedingungen Luft. Sie forderten von der Politik klarere Vorgaben und verlässlichere Regelungen, um wirtschaften zu können. Gut zwei Stunden lang gab es Fragen aus dem Publikum – und Frustabbau.

Foto: Josef Barnekamp

Stellten sich den Fragen der Landwirte (vorne von links): Karlheinz Busen (FDP), Nadine Heselhaus (SPD), Anne König (CDU) und Bernhard Lammersmann (Grüne). Dahinter (von links) die Gastgeber und Organisatoren Michael Werlemann, Henrika Werlemann-Greving, Frank Kisfeld (LSV) und Ludger Schulze Beiering (WLV).

KREIS BORKEN. Die Unzufriedenheit bekam vor allem Bernhard Lammersmann (Grüne) zu spüren, der zwischendurch ob der Angriffe darauf hinwies, dass die Grünen „seit 16 Jahren doch nicht mehr in der Regierung sind“. Auf mögliche Perspektiven für die Landwirte angesprochen sagte er, dass er trotz vieler...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten