Kreis BorkenFREI

Hendrik Wüst aus Rhede ist neuer Ministerpräsident von NRW

Landtag NRW hat gewählt

Mittwoch, 27. Oktober 2021 - 14:07 Uhr

von Borkener Zeitung

Hendrik Wüst aus Rhede ist neuer Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Das hat der Landtag am heutigen Mittwoch, 27. Oktober, entschieden.

Foto: Roland Weihrauch/ dpa

Hendrik Wüst (links) und Armin Laschet.

KREIS BORKEN. Der CDU-Politiker Hendrik Wüst aus Rhede ist neuer Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens. Der bisherige Landesverkehrsminister wurde am Mittwoch in einer Sondersitzung des Landtags im ersten Wahlgang mit 103 Ja-Stimmen zum Nachfolger von Armin Laschet gewählt.

Die Abstimmung war mit Spannung erwartet worden, da die CDU/FDP-Koalition im NRW-Landtag nur eine Stimme Mehrheit hat. Insgesamt hat der Landtag 199 Abgeordnete. 197 beteiligten sich an der Wahl, es gab drei Enthaltungen und eine Stimme war ungültig, wie Landtagspräsident André Kuper berichtete. 90 Abgeordnete stimmten mit Nein. Wüst wurde direkt nach seiner Wahl im Landtag vereidigt. „Danke für das Vertrauen, ich nehme die Wahl an“, sagte Wüst nach Verkündung der Stimmen um kurz nach 14 Uhr.

Laschet verabschiedet

Wüst löst damit Armin Laschet ab, der das Amt nicht weiterführen wollte. Er ist seit Dienstag Bundestagsabgeordneter. Unabhängig vom Ausgang der Bundestagswahl hatte der 60-Jährige eine Rückkehr nach NRW von vornherein ausgeschlossen.

Vor der Abstimmung hatte sich der nordrhein-westfälische Landtag mit Beifall von Armin Laschet verabschiedet. Der 60-jährige CDU-Politiker war über vier Jahre lang Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten Bundeslands.