Heiden

Ubuntu-Haus: Bau könnte sich verzögern

Artenschutzgutachten

Mittwoch, 1. Dezember 2021 - 17:00 Uhr

von Gabi Kowalczik

Der Bau des sogenannten Ubuntu-Hauses – eines innovativen Mehrfamilienhauses am Pastoratsweg – könnte sich verzögern. Darüber informierte die Verwaltung die Mitglieder des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses in ihrer jüngsten Sitzung. Hintergrund ist eine Artenschutzprüfung des Typs II, die der Kreis Borken im Zuge der Aufstellung des Bebauungsplans in Auftrag gegeben hat. Gleiches gilt für einen Änderungsentwurf für den Bebauungsplan BO 30 „östlich Lembecker Straße“ Teil 1 für ein Grundstück im Gewerbegebiet.

Foto: pd

So soll das Ubuntu-Haus am Pastoratsweg aussehen.

HEIDEN. Zur Vorbereitung der Bebauungsplanentwürfe habe die Verwaltung Artenschutzprüfungen der Stufe I beauftragt, heißt es in den Unterlagen zur Ausschusssitzung. Der Entwurf der Artenschutzgutachten des Gutachterbüros habe zunächst keine Notwendigkeit einer tiefgehenden Betrachtung, also einer A...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten