Borken

Wirte in Borken sollen keine Heizpilze aufstellen

Stadtverwaltung im Gespräch mit Gastronomen

Mittwoch, 16. September 2020 - 06:00 Uhr

von Markus Schönherr

Heizpilze sind umstritten. Einerseits könnten sie Gastwirten helfen, auch in der kalten Jahreszeit ihre Außengastronomie zu betreiben. Andererseits sind sie umweltschädlich. In Borken sollen Heizpilze nicht verboten werden, so die Stadtverwaltung. Gastwirte sollen aber dazu bewegt werden, eine andere Technik zu verwenden.

Foto: Pixabay

Heizpilze sind in Borken nicht verboten, sollen aber laut Verwaltung vermieden werden.

BORKEN. In der Stadt Borken sollen in der kalten Jahreszeit keine gasbetriebenen Heizpilze in der Außengastronomie aufgestellt werden. Stattdessen werde auf elektrisch betriebene Infrarot-Technik gesetzt, teilte Stadt-Pressesprecher Markus Lask auf BZ-Anfrage mit.Der Gaststätten-Verband Dehoga hatt...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten