Borken

Tischlerei Cluse baut mit Fünf-Achs-Fräser Fahrzeug-Aufbau aus Esche

Oldtimer nimmt Form an

Samstag, 24. Oktober 2020 - 18:00 Uhr

von Edgar Rabe

Es ist ein riesiges Eschenholz-Puzzle, das sich Thomas und Niklas von der gleichnamigen Tischlerei in Marbeck da vorgenommen haben: Für den Bremer Fahrzeugtechniker und Oldtimer-Experte Udo Fink wollen sie ein individuell gefertigtes Fahrzeug schaffen, wie es in den 1930er Jahren von gut betuchten Leuten über die Straßen der Weltmetropolen hätte gelenkt werden können.

Foto: Edgar Rabe

Vater Thomas und Sohn Niklas Cluse nehmen schon einmal stehend Platz in dem späteren Oldtimer, der einen Hotchkiss-Rahmen aus dem Jahr 1932 hat und nach individuellen Plänen des Bremer Fahrzeugtechnikers Udo Fink entstehen soll.

MARBECK/BREMEN. Nach mehr als 160 Stunden Programmierarbeit, rund 220 Stunden Fräsen und dem Zusammenbau von 131 Einzelteilen ist er nun nahezu komplett. Nur die hintere „Stoßstange“ fehlt noch am Aufbau für einen Oldtimer, den es so in dieser Art noch nie gab. Aber hätte geben können.Der Bremer Fa...

Jetzt weiterlesen

Als Digital-Abonnent erhalten Sie Zugriff auf die digitale Welt der Borkener Zeitung.
Auch für Sie ist garantiert das passende Paket dabei.

NEU

» Jetzt schon um 19:30 Uhr den Lokalteil lesen -
mit der "BZ am Vorabend".

Zu den Angeboten Login für Abonnenten